Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Marktstände stehen vor einem Fachwerkhof. Menschen laufen über einen Weg und stehen an den Ständen. Der Himmel ist grau.

Biologische Stationen Rheinland

Veranstaltungen

Highlight-Veranstaltungen im Jahr 2019 des LVR-Netzwerks Kulturlandschaft

Die Highlight-Veranstaltungen aus dem LVR-Netzwerk Kulturlandschaft für das Jahr 2019 zeigen ein interessantes und vielfältiges Programm. Die Projekte der Biologischen Stationen setzen an der Schnittstelle von Kulturlandschaftspflege und Naturschutz an. Barrierefreiheit und Inklusion spielen dabei eine wichtige Rolle. Wir freuen uns, Sie auf den Veranstaltungen begrüßen zu dürfen!

Den Veranstaltungskalender 2019 können Sie kostenfrei herunterladen:

Veranstaltungen im November


Freitag, 15. November 2019.

Seminar Obstbaumschnitt - Teil 1 - Jungbaumpflege und Kronenerziehung in Theorie und Praxis

Station: Haus der Natur - Biologische Station im Rhein-Kreis Neuss e.V.

Termin: Freitag, 15. November 2019, 13 bis 16 Uhr

Treffpunkt: Haus der Natur, Kloster Knechtsteden 13

Kurzbeschreibung: : Im Obstsortengarten Knechtsteden stehen ca. 300 Obstbäume in über 140 Sorten. In diesem Kurs werden die Grundlagen der Obstbaumpflege und des Obstbaumschnittes vermittelt. Nach einer theoretischen Einführung wird die Praxis des Obstbaumschnittes vom Pflanzschnitt bis zur Erziehung einer ertragsfähigen Krone an ca. 10 – 20 jährigen Apfel-, Birnen- und Pflaumenbäumen demonstriert.

Kontakt/ Anmeldung: ja, unter info@biostation-neuss.de oder rolf.behrens@bund.net oder unter : 02133-5023 0

Kosten: 10 € pro Person

nach oben


Samstag, 23. November 2019.

Seminar Obstbaumschnitt - Teil 2- Praktische Maßnahmen zur Verjüngung und Erhaltung älterer Obstbäume

Station: Haus der Natur - Biologische Station im Rhein-Kreis Neuss e.V.

Termin: Samstag, 23. November 2019, 10 bis 16 Uhr

Treffpunkt: Obstwiese Stadtpark Grevenbroich

Kurzbeschreibung: : Dieses Seminar wendet sich an alle Obstbaumbesitzer, die ihre Bäume pflegen und erhalten möchten. Die verschiedenen Schnitttechniken werden vorgestellt. Nach einer theoretischen Einführung werden sie am Baum vorgeführt. Anschließend können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst unter Anleitung Bäume schneiden.

Kontakt/ Anmeldung: ja, unter rolf.behrens@bund.net oder unter : 0211-302005-0

Kosten: 10 € pro Person

nach oben


Veranstaltungen im Dezember


Samstag, 21. Dezember 2019.

Mitternacht des Jahres - Sonnenwende mal anders

Station: NABU-Naturschutzstation Niederrhein

Termin: Samstag, 21. Dezember 2019, 13 bis 16 Uhr

Treffpunkt: Wanderparkplatz an der B504 zwischen Kleve und Goch-Kessel

Kurzbeschreibung: : Niederrhein-Guide Katharina Bubke nimmt uns mit in eine andere Welt: Der Wald scheint zu schlafen, ist ganz still geworden. Die Blätter liegen als dickes Polster am Boden. Kräuter und Farne haben sich zurückgezogen und überwintern unterirdisch. Trotzdem gibt es noch immer vieles zu entdecken: Landschaftsformen zeichnen sich im kahlen Laubwald deutlicher ab, kulturlandschaftliche Relikte werden plötzlich sichtbar, z.B. die steinzeitlichen Hügelgräber. Immergrüne Pflanzen wie der Ilex, Symbol des Julfestes, lugen mit kräftig grünen Blättern aus dem Graubraun des winterlichen Waldes hervor. Baumpilze fallen mit z.T. bizarren Formen und Farben auf. Auch Tiere können aufgrund der Transparenz des Waldes besser beobachtet werden. Wir freuen uns, weit weg von der kommerziellen Weihnachtshektik über die Stille des Waldes, die nahen Wintersonnenwende und das mit ihr wiederkehrende Licht. Unter den Bäumen bringen wir ein kleines „Julopfer“ für die Wintertiere. An einem sehr alten Ort gibt es eine kleine Stärkung. Zum Treffpunkt: Von Kleve aus kommend überquert man auf der 504 einen Wildrost, danach kommt der Parkplatz nach 200m auf der linken Seite.

Kontakt/ Anmeldung: ja, unter info@nabu-naturschutzstation.de oder unter : 02826/91876-00

Kosten: 15 € pro Erwachsener, 7,50 € pro Kind bis 14 Jahre (inklusive Verpflegung)


Regelmäßige Veranstaltungen


Samstag, 07. September 2019 bis Sonntag, 29. September.

Stadt Land Fluss 2019 im Siebengebirge

Station: Landschaftsverband Rheinland, Biologische Station Rhein-Sieg-Kreis, Biologische Station Bonn/ Rhein-Erft, Naturpark Siebengebirge

Termin: Samstag, 07. September 2019 bis Sonntag, 29. September 2019

Treffpunkt: Siebengebirge

Kurzbeschreibung: :

Vom 7. bis 29. September 2019 wird nun bereits zum fünften Mal die Veranstaltungsreihe „Stadt Land Fluss“ durchgeführt. Projektgebiet im Jahr 2019 ist der Kulturlandschaftsraum des Siebengebirges, der sich mit seinem Umland über Teile des Rhein-Sieg-Kreises und der Stadt Bonn erstreckt.

Hauptveranstalter ist der Landschaftsverband Rheinland (LVR) in enger Kooperation mit der Biologischen Station Rhein-Sieg und der Biologischen Station Bonn/Rhein-Erft aus dem LVR-Netzwerk Kulturlandschaft und mit dem Naturpark Siebengebirge.

Innerhalb des dreiwöchigen Formats vom 7. bis 29. September 2019 sollen vielfältige Veranstaltungen mit zahlreichen Projektpartnern durchgeführt werden. Bitte informieren Sie sich über die einzelnen Veranstaltungen über die Programmbroschüre oder über die Homepage www.stadtlandfluss-siebengebirge.de.

Kontakt/ Anmeldung/ Kosten:: Bitte beachten Sie die Informationen zu den verschiedenen Veranstaltungen aus der separaten Programmbroschüre zu Stadt Land Fluss 2019 im Siebengebirge.

nach oben


Jeden Sonntag von Mitte November bis Mitte Februar

Gans nah: Gänsesafari - Bus-Exkursion zu den Wildgänsen

Station: NABU - Naturschutzstation Niederrhein e.V.

Termin: Jeden Sonntag von Mitte November bis Mitte Februar, 13 bis 15.30 Uhr

Treffpunkt: Rilano Hotel, Bensdorpstraße 3, Kleve

Kurzbeschreibung: Der Untere Niederrhein ist einer der bedeutendsten Überwinterungsplätze arktischer Wildgänse in Deutschland. Über zehntausend Tiere, vor allem Saat- und Blässgänse, verbringen den Winter hier. Um dieses großartige Naturschauspiel zu zeigen und gleichzeitig die Störungen für die Wintergäste so gering wie möglich zu halten, bietet die NABU-Naturschutzstation Niederrhein komfortable Busexkursionen zu den Rast- und Nahrungsgebieten der Wildgänse an. Wir danken unserem Partner, dem Rilano Hotel, für die Kooperation.

Kontakt/ Anmeldung: ja über www.nabu-naturschutzstation.de

Kosten: 16 € pro Erwachsener, 12 € für Schüler, Studenten, Freiwilligendienstleistende und Kinder ab 11 Jahren, Kinder bis 10 Jahre 8 €. Kinder bis 6 Jahre kostenfrei


Besuchen Sie auch die anderen Projektseiten des LVR-Fachbereichs Regionale Kulturarbeit: