Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Marktstände stehen vor einem Fachwerkhof. Menschen laufen über einen Weg und stehen an den Ständen. Der Himmel ist grau.

Biologische Stationen Rheinland

Veranstaltungen

Hightlight-Veranstaltungen im Jahr 2019 des LVR-Netzwerk Kulturlandschaft

Die Highlight-Veranstaltungen aus dem LVR-Netzwerk Kulturlandschaft für das Jahr 2019 zeigen ein interessantes und vielfältiges Programm. Die Projekte der Biologischen Stationen setzen an der Schnittstelle von Kulturlandschaftspflege und Naturschutz an. Barrierefreiheit und Inklusion spielen dabei eine wichtige Rolle. Wir freuen uns, Sie auf Veranstaltungen begrüßen zu dürfen!

Den Veranstaltungskalender 2019 können Sie kostenfrei herunterladen:

Veranstaltungen im März


Samstag, 09. März 2019. Die Kunst des Obstbaumschnitts - Seminar in Theorie und Praxis

Station: NABU-Naturschutzstation Aachen e. V.

Termin: Samstag, 09. März 2019 ab 11 Uhr

Treffpunkt: Gut Wegscheid, Schmiedgasse 7, 52074 Aachen-Vaalserquartier

Kurzbeschreibung: Nach einer Einführung in die Theorie der Obstbaumpflege, können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr erworbenes Wissen auf einer nahegelegenen Obstwiese in der Praxis vertiefen.

Kontakt/ Anmeldung: ja, über info@nabu-aachen.de oder 0241-870891

Kosten: kostenfrei, Spende erwünscht

nach oben


Sonntag, 17. März 2019. Schmetterlingseisuche und mehr im Billiger Wald - Ja ist denn schon Ostern?

Station: Biologische Station Kreis Euskirchen e.V.

Termin: Sonntag, 17. März 2019, 15 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz am Ende der Kirschenallee im Billiger Wald

Kurzbeschreibung: Diese Exkursion im zeitigen Frühjahr führt in den Billiger Wald, wo man vor dem Laubaustrieb der Bäume und Sträucher die Überwinterungsstadien verschiedener Tagfalterarten bewundern kann. Da lernt man die „ganz harten“ Arten kennen, die als Falter überwintern und an den ersten warmen Tagen bereits wieder umherfliegen. Oder die Zipfelfalter, die als Ei überwintern. Und schließlich die Raupen des Kleinen Eisvogels, die sich gemütlich in ihre Winterschlafsäcke, sog. Hibernarien, einwickeln. Sicher wird man auch die eine oder andere der mindestens vier im Billiger Wald nachgewiesenen Spechtarten bei der Balz hören können. Und nicht zuletzt wird man etwas über die verschiedenen Natur- und Artenschutzbemühungen von Kreis und Biologischer Station im Billiger Wald erfahren, kurioserweise auch an Stellen, wo vor wenigen Jahrzehnten noch Panzer unterwegs waren und Atomraketen einsatzbereit standen.

Kontakt/ Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich

Kosten: kostenfrei


Angebot geeignet für Lernbehinderte

Freitag, 22. März 2019. Wilde Köstlichkeiten - Wildkräuterführung in Leverkusen Rheindorf

Station: NABU-Naturschutzstation Leverkusen - Köln e.V.

Termin: Freitag, 22. März 2019 16.30 bis 18.30 Uhr

Treffpunkt: Villa Knöterich , Unterstr. 2, 51371 Leverkusen

Kurzbeschreibung: Unkraut – zum Jäten viel zu schade. Wilde Köstlichkeiten wachsen nicht nur inmitten unberührter Natur, sondern auch mitten in Leverkusen: im Park, am Wegesrand, sogar auf Verkehrsinseln und wahrscheinlich auch unerkannt in Ihrem Garten. Während der Wanderung lernen Sie Pflanzen kennen, die zum Teil schon seit tausenden von Jahren von Menschen gegessen und als Heilpflanzen genutzt werden. Das Wissen darüber ist fast verloren gegangen, aber jetzt erleben sie eine Renaissance: Wildkräuter sind regionale und saisonale Produkte, die dazu noch sehr gesund sind.

Kontakt/ Anmeldung: ja, über info@nabu-station-l-k.de oder 02171 - 7349911

Kosten: kostenfrei


Angebot geeignet für Lernbehinderte Angebot geeignet für Sehbehinderte

Veranstaltungen im April


Freitag, 05. April 2019. Wilde Nutzpflanzen - Essbares und Heilendes aus der Natur

Station: Biologische Station Bonn/ Rhein-Erft e.V.

Termin: Freitag, 05. April 2019 ab 16.15 Uhr

Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Kurzbeschreibung: Auf 4 Exkursionen á ca. 3 Stunden stehen essbare und heilkräftige Wildpflanzen im Mittelpunkt. Will man nicht eine böse Überraschung erleben, ist ein sicheres Erkennen der Arten unerlässlich. Daneben wird auf die wirksamen Inhaltsstoffe der Pflanzen und auf ihre heutige Bedeutung eingegangen.

Weitere Termine: 26.April, 24.Mai und 21.Juni

Kontakt/ Anmeldung: ja, über Anmeldung@Biostation-Bonn-Rheinerft.de oder 0228-2495799

Kosten: 60 € (ermäßigt 45 €)

nach oben


Sonntag, 07. April 2019. DorfBioTop! - Das eigene Dorf neu entdecken! - Ökologischer Dorfspaziergang mit Schwerpunkt Artenvielfalt in Bad Münstereifel - Esch

Station: Biologische Station Kreis Euskirchen e.V.

Termin: Sonntag, 07. April 2019, 15 bis 17 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz bei Escher Heide 4, 53902 Bad Münstereifel-Esch

Kurzbeschreibung: Leben - und leben lassen: Seit Jahrtausenden leben wir umgeben von Pflanzen und Tieren. Bei dem zweistündigen Rundgang können sich vielleicht neue Blickwinkel für ein gemeinsames Auskommen ergeben. Wir erkunden gemeinsam die Dorfstrukturen der Ortslage Esch und sehen uns gute Beispiele für dörfliche Artenvielfalt an. Dabei werden lokale Pflanzen- und Tierarten sowie Möglichkeiten für den praktischen Artenschutz am eigenen Haus, im Garten und im Dorf vorgestellt.

Kontakt/ Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich

Kosten: kostenfrei


Angebot geeignet für Lernbehinderte Angebot geeignet für Sehbehinderte Angebot geeignet für Gehörlose Angebot geeignet für Rollstuhlfahrer

Dienstag, 09. April 2019. „Wild & essbar“ - kulinarische Wanderung durch den Weiler Westhausen (Remscheid)

Station: Biologische Station Mittlere Wupper e.V.

Termin: Dienstag, 09. April 2019, 17.15 bis ca. 19.15 Uhr

Treffpunkt: Bushaltestelle Untenwesthausen (Linie 654), Nähe Ecke Westhauserstr. / Westhausen, Remscheid

Kurzbeschreibung: Die Natur erwacht und lockt den Menschen mit zarten Grüntönen und ersten Blüten nach draußen. Was man Leckeres aus diesem ersten Grün zaubern kann erfahren Sie auf dieser kulinarisch ausgerichteten, ca.1,5-2 stündigen Wanderung im idyllischen Weiler Westhausen mit seinem historischen Fachwerk, Gärten, extensiv genutztem Grünland, kleinen Obstbaumbeständen, Hecken und naturnahem Waldbestand. Danach besteht die Möglichkeit, gemeinsam im Restaurant Heldmann & Herzhaft der Familie Heldmann einzukehren und voller Genuss ein zur Wanderung korrespondierendes, erstklassiges Wildkräuter-Menü zu verspeisen.

Kontakt/ Anmeldung: ja (Für das Menü erforderlich bis zum 3. April 2019 bei Restaurant Heldmann & Herzhaft, 02191/291941)

Kosten: Exkursion kostenfrei, Menü: 35,- € (3 Gänge-Menü ohne Getränke) Den Betrag von 35,- € p. P. bitte bis zum 3.April 2019 auf folgendes Konto überweisen (Mit der Überweisung wird die Reservierung bindend): Ulrich Heldmann
Stadtsparkasse Remscheid
Swift-Bic WELADEDRXXX
IBAN: DE 08 3405 0000 0000 0845 58
Verwendungszweck: Kräutermenü/Name

nach oben


Sonntag, 14. April 2019. Gärten für Wildbienen - Wie man im eigenen Garten Naturschutz betreiben kann

Station: Biologische Station Bonn/ Rhein-Erft e.V.

Termin: Sonntag, 14. April 2019, 14 bis 16 Uhr

Treffpunkt: Botanische Gärten, Vorplatz des Poppelsdorfer Schlosses, Meckenheimer Allee 169, zu erreichen mit Bus 601-603 und 631

Kurzbeschreibung: Führung mit praktischen Tipps für den Schutz von Wildbienen anhand des Kräutergartens in den Botanischen Gärten der Uni Bonn

Kontakt/ Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich

Kosten: 5 € pro Person (10 € für Familien)


Angebot geeignet für Rollstuhlfahrer

Dienstag, 16. April 2019. Nistkastenbau

Station: Biologische Station im Kreis Düren e.V.

Termin: Dienstag, 16. April 2019, 10 bis 12 Uhr

Treffpunkt: Bekanntgabe bei Anmeldung

Kurzbeschreibung: Nistkastenbau für Kinder und Familien

Kontakt/ Anmeldung: ja, über info@biostation-dueren.de oder 02427/94987-0

Kosten: 10 € (Materialkosten)


Angebot geeignet für Lernbehinderte Angebot geeignet für Gehörlose Angebot geeignet für Rollstuhlfahrer

Donnerstag, 18. April 2019. Auf den Spuren des Fischotters - Spannende Spurensuche für Kinder von 8-12 Jahren

Station: Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V.

Termin: Donnerstag, 18. April 2019, 13 bis 17 Uhr

Treffpunkt: Wahrsmannshof, Bergswick 19, 46459 Rees

Kurzbeschreibung: Der Fischotter ist zurück! Bei der Spurensuche können Kinder von 8-12 Jahren einiges über die Spuren lernen, die der Fischotter hinterlässt und wie man sie von anderen Spuren unterscheidet. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Euregio-Projektes Grün-Blaue Rhein-Allianz statt.

Kontakt/ Anmeldung: ja, über info@nz-kleve.de oder 02851/96330

Kosten: kostenfrei

nach oben


Freitag, 19. April 2019. Fledermäuse entdecken und hörbar machen

Station: Biologische Station Krickenbecker Seen e.V.

Termin: Donnerstag, 19. April 2019, 20 bis 22 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz gegenüber der Jugendherberge, Heide 1, 41334 Nettetal-Hinsbeck

Kurzbeschreibung: Auf dieser Wanderung geht es auf die Suche nach Fledermäusen. Mit Hilfe eines Bat-Detektors können die fliegenden Säugetiere in der Hinsbecker Heide hörbar gemacht und bestimmt werden. Für Kinder ab 7 Jahren. Bitte mitbringen: Festes Schuhwerk und Taschenlampe.

Kontakt/ Anmeldung: ja, über infozentrum@bsks.de oder 02153/912909

Kosten: kostenfrei


Angebot geeignet für Lernbehinderte

Donnerstag, 25. April 2019. Zu Besuch bei den Bienen

Station: Biologische Station Haus Bürgel e.V.

Termin: Donnerstag, 25. April 2019, 14 bis 16.30 Uhr (alternativ, Dienstag, 11. Juni., 14 bis 16.30 Uhr)

Treffpunkt: Haus Bürgel, Urdenbacher Weg, 40789 Monheim (Bus 788)

Kurzbeschreibung: Was passiert im Bienenvolk im Laufe des Jahres und wie kommt der Honig in das Glas? Der Imker erklärt dies spielerisch mit Hilfe von Anschauungsmaterialien. Gemeinsam schauen wir uns Bienenkiste, Honigschleuder und natürlich auch die Bienen (je nach Witterung) an und kosten den Honig. Zum Abschluss gibt es für jeden ein Glas Honig. Bitte einen Anorak anziehen. Die Imkerhaube wird gestellt!

Kontakt/ Anmeldung: ja, über mk-ddorf@t-online.de oder 0211 / 709 06 61

Kosten: 6 €


Angebot geeignet für Rollstuhlfahrer

Samstag, 27. April 2019. Pflanzentauschbörse 2019

Station: Biologische Station Oberberg e.V.

Termin: Samstag, 27. April 2019, 11 bis 14 Uhr

Treffpunkt: Nümbrecht, Schloss Homburg

Kurzbeschreibung: Reger Austausch von Pflanzen und Erfahrungen zwischen Gartenfreunden, Hobby- und Freizeitgärtnern. Viele Infos rund um das Thema Garten, Biogarten, „alte Sorten“, heimische Stauden und vieles mehr! Hinweis für Menschen mit Behinderung: Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wenn Sie Unterstützungsbedarf haben.

Kontakt/ Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich

Kosten: kostenfrei


Ein/e Gebärdensprachdolmetscher*in steht zur Verfügung

Angebot geeignet für Gehörlose Angebot geeignet für Rollstuhlfahrer

Samstag, 27. April 2019. Botanische Exkursion zum Auberg

Station: Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet e.V.

Termin: Samstag, 27. April 2019, 10 bis 12 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz an der Hundewiese am Eschenbruch

Kurzbeschreibung: Der Auberg in Mülheim an der Ruhr liegt naturräumlich in der Grenzregion zwischen dem Süderbergland, der Westfälischen Bucht und dem Niederrheinischen Tiefland. Das spiegelt sich sowohl in der Geländemorphologie als auch in der Flora wider. Die Schwerpunkte dieser Exkursion sind neben der Landschaftskunde auch die Frühblüher unter den Gehölzen und die Arten der Wiesen und Weiden, die Ende April schon zu entdecken sind. Gerade im Bereich des Grünlandes werden derzeit einige Projekte zur ökologischen Aufwertung umgesetzt, wie die Anlage einer Blühwiese nach historischem Vorbild mit Förderung durch den Landschaftsverband Rheinland.

Kontakt/ Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich

Kosten: kostenfrei

nach oben


Besuchen Sie auch die anderen Projektseiten des LVR-Fachbereichs Landschaftliche Kulturpflege: